Wald Geißbart

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 533

...

Beitragvon Rosalie » 13. Jun 2008 09:34

    Bild
Benutzeravatar
Rosalie

Beitragvon Ieke » 13. Jun 2008 11:39

UI,

solch weisse Buesche hab ich auch,Kenn nur die Sorte nicht.

Dieser BUsch ist mittlerweile ca. 1,60 m hoch.

Bild
Liebe Gruesse von der Nordsee ...
Heide
___________________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, das etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (V.Havel)
Benutzeravatar
Ieke
Sponsorin
Sponsorin
Beiträge: 1435
Registriert: 12.2007
Wohnort: Dithmarschen , S-H
Geschlecht: weiblich

Beitragvon liesel » 13. Jun 2008 16:30

...ich finde ja die Astilben sehr schön. Leider habe ich nur die kleine Sorte...
Liesel
Leben ist das, was passiert,
während du eifrig dabei bist Pläne zu schmieden.
John Lennon (Beatles)
liesel
Paten
Paten
Beiträge: 303
Registriert: 11.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Ieke » 13. Jun 2008 17:23

Kannst gerne von mir abhaben, Liesel

ich muss sowieso einen Buschen versetzen.

Der steht direkt unter einer Tanne, heisst, die Wedel wachsen in selbige rein.

Lass von Dir hoeren ....

Lieben Gruss

Ieke
Liebe Gruesse von der Nordsee ...
Heide
___________________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, das etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (V.Havel)
Benutzeravatar
Ieke
Sponsorin
Sponsorin
Beiträge: 1435
Registriert: 12.2007
Wohnort: Dithmarschen , S-H
Geschlecht: weiblich

...

Beitragvon Langbogen » 14. Jun 2008 12:32

    i. A. von rosalie ...
    die nochmal genauer nachgesehen hat ...
    und festgestellt hatte ...

    das es der *wald geißbart* ... ist*

    hab ich das thema geteilt ... : )))

    lieben gruß
liebe grüße ... s´Bogal
Benutzeravatar
Langbogen
Administratorin
Administratorin
Beiträge: 3617
Registriert: 11.2007
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Ieke » 14. Jun 2008 18:40

:icon_bussi: Dankeschoen LBchen :-D
Liebe Gruesse von der Nordsee ...
Heide
___________________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, das etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (V.Havel)
Benutzeravatar
Ieke
Sponsorin
Sponsorin
Beiträge: 1435
Registriert: 12.2007
Wohnort: Dithmarschen , S-H
Geschlecht: weiblich

...

Beitragvon Langbogen » 15. Jun 2008 06:35

    abaaaa gern doch ...
    wir wollen ja nich ... irreführen ... :icon_lol: ... bussi*
liebe grüße ... s´Bogal
Benutzeravatar
Langbogen
Administratorin
Administratorin
Beiträge: 3617
Registriert: 11.2007
Geschlecht: weiblich

Beitragvon beppi » 15. Jun 2008 16:14

Ieke hat geschrieben: UI,solch weisse Buesche hab ich auch,Kenn nur die Sorte nicht.

Ich wage mal zu behaupten, die 'Sorte' ist die gleiche.
Dieser Wald-Geißbart, mir eher bekannt als 'Stolzer Heinrich'
(lat. Aruncus diocicus) ist eine monözische (einhäusige) Pflanze,
daß heißt: weibliche Blüten sind cremeweiß, männliche sind weiß.

Meine Geißbärtin ist demzufolge eine 'Stolze Henriette',
da ist wohl schwer der Gilb drin.....

Bild

LG von beppi
Anfangen ist leicht - Beharren eine Kunst.
beppi
Patin
Patin
Beiträge: 319
Registriert: 01.2008
Wohnort: Herford (Ostwestfalen-Lippe)
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Ieke » 15. Jun 2008 16:32

Schaut mal, was ich gefunden hab

Waldgeißbart - Aruncus dioicus

Die kräftige Pflanze erreicht eine mittlere Höhe von 1,50 m und gehört zu den Rosengewächsen (Rosaceae). Der Waldgeißbart ist eine heimische Staude des feuchten Berglandes und eine anspruchslose, beliebte Zierpflanze für halbschattige Gartenpartien. Als Kulturpflanze des Menschen besiedelt er auch Waldschläge und Lichtungen. In einigen Schweizer Kantonen ist er auch heute ein beliebtes Gemüse.

Verwendet werden 10 - 15 cm lange aus dem Boden ragende Sprossen und man kann nach einigen Tagen wiederholt schneiden, dann sollte man einige Triebe wachsen lassen um die Pflanze nicht zu schädigen. Ältere Triebe werden bitter, ausgebildete Stängel sind nicht mehr genießbar, zumal sie auch verholzen. Die auch in Bohnen enthaltene Blausäure wird durch das Garen entzogen. In der Küche verwendet man den Waldgeißbart wie Spargel oder Schwarzwurzel, zu Schinkenröllchen, gegart auf Salat oder in Suppen, auch als Gemüsebeilage für Reisgerichte.


Also dann bleib ich doch lieber beim Spargel :lol:
Liebe Gruesse von der Nordsee ...
Heide
___________________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, das etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (V.Havel)
Benutzeravatar
Ieke
Sponsorin
Sponsorin
Beiträge: 1435
Registriert: 12.2007
Wohnort: Dithmarschen , S-H
Geschlecht: weiblich

...

Beitragvon Langbogen » 15. Jun 2008 17:16

was der bauer nicht kennt ... isst er nich? ... *ggg

also ich werde nächstes jahr mal bei rosalie ... schnippselngehen ... :icon_lol:
ne lieber nich ... sonst geh ich so :icon_trage: ... vom hof ... :icon_rofl3:

aber wer weis .. wenn sie das liest ...
könnts ja sein das wir das mal gemeinsam testen ... :icon_gender-venus2:

grinst zu ieke ...
liebe grüße ... s´Bogal
Benutzeravatar
Langbogen
Administratorin
Administratorin
Beiträge: 3617
Registriert: 11.2007
Geschlecht: weiblich

Beitragvon beppi » 15. Jun 2008 17:20

Ieke hat geschrieben: Also dann bleib ich doch lieber beim Spargel :lol:

Also, da staunte sogar ich, was man alles so essen kann.
Aber ich bleibe auch lieber bei dem, was sich bewährt hat.

An 'Johanni' (24.Juni) ist eh die Spargelzeit vorbei...heul...

mumpfender beppi hihi
Anfangen ist leicht - Beharren eine Kunst.
beppi
Patin
Patin
Beiträge: 319
Registriert: 01.2008
Wohnort: Herford (Ostwestfalen-Lippe)
Geschlecht: weiblich


cron